25. Juni 2024

Wasserschäden mit System vorbeugen

Alle 30 Sekunden gibt es in Deutschland einen Wasserschaden. Dies geht aus Daten der Versicherungswirtschaft hervor. Das Wassersicherheitssystem von REHAU soll zuverlässig und sicher bei Tropfleckagen schützen.

Wassersicherheitssystem REHAIU
© REHAU

Ob ein Wasserrohr bricht, der Anschlussschlauch einer Armatur platzt oder es eine undichte Stelle im Verteilnetz gibt: Das Wassersicherheitssystem RE.GUARD 2.0 erkennt das Problem und sperrt die Leitung ab, bevor es zu gravierenden Schäden kommt. Darüber hinaus sendet es auf Wunsch eine Nachricht auf eine Smartphone-App, die auch Zugriff auf weitere Informationen, wie z.B. den Wasserverbrauch ermöglicht.

Drei Komponenten, ein System

Das zentrale Gerät des Wassersicherheitssystems ist die RE.GUARD 2.0 Wassersteuerung. Sie wird am Hauswasseranschluss eingebaut und misst mit Hilfe der Ultraschalltechnik den Leitungsdurchfluss. Da sie ohne bewegliche Teile auskommt, ist sie besonders langlebig und präzise. Bei einem Rohrbruch oder einer anderen Auffälligkeit sperrt die Wassersteuerung die Leitung ab und verhindert damit größere Schäden. In individuell einstellbaren Zeitintervallen wird das System auf Tropfleckagen gecheckt. Im Fall der Fälle erhält der Nutzer eine Nachricht auf sein Smartphone, Tablet oder Smartwatch und kann entsprechend reagieren.

Wassersensoren überwachen sensible Bereiche

Für zusätzliche Sicherheit sorgen RE.GUARD 2.0 Wassersensoren. Sie können frei im Haus platziert werden und überwachen sensible Bereiche wie z.B. Küche, Bad oder Hauswirtschaftsräume. Die Sensoren sind mit langlebigen Batterien ausgestattet und über den WLAN-Router mit der Wassersteuerung verbunden. Erkennt ein Sensor Wasser, gibt er einen Alarmton ab, sendet gegebenenfalls eine Warnmeldung und veranlasst die Wassersteuerung, die Leitung zu sperren. Das funktioniert auch ohne Verbindung zum Internet. RE.GUARD 2.0 Wassersensoren sind auch einzeln und ohne Wassersteuerung einsetzbar.

Fazit: Mit der RE.GUARD 2.0 App haben Nutzer alle Funktionen ihres Wassersicherheitssystems jederzeit im Blick. Sie erhalten bei Auffälligkeiten Warnmeldungen und können den Haupthahn von unterwegs schließen. Mit Hilfe anschaulicher Grafiken lässt sich der Wasserverbrauch tracken und so für einen sparsamen Umgang mit der kostbaren Ressource sorgen. Weitere Funktionen der App sind das Anzeigen von Wassertemperatur und Stagnationswarnungen. Um für einen Stromausfall gewappnet zu sein, kann die Wassersteuerung mit Notfallbatterien ausgerüstet werden, die den Betrieb und damit den Schutz vor Wasserschäden für eine gewisse Zeit aufrechterhalten. 

alles-elektrisch

Zukunft der Energie: Aktuelle Nachrichten und Trends

Wir sind die Nachrichtenplattform für alle Themen rund um die Energiewende, innovative Stromlösungen und erneuerbare Energien. Mit aktuellen Inhalten und spannenden Projekten begleiten wir Euch auf dem Weg in eine nachhaltige und lebenswerte Zukunft.

Mehr Infos

Roboter im Anschnitt
© Possessed Photography - unsplash.com