24. Januar 2024

Smarte Gemeinde in Schweden als Vorreiter für ein energieeffizientes Wohnen

Ein Neubaugebiet für Einfamilienhäuser im schwedischen Brobyholm soll zu einer der intelligentesten Wohngemeinden der Welt werden. Die Bewohner werden in der Lage sein, Energie zu erzeugen, gemeinsam zu nutzen und den Verbrauch zu optimieren.

Haus Smart Home
© ABB

Bei der Realisierung der smarten Gemeinde, die etwa 35 Minuten von Stockholm entfernt liegt, sind neben den Unternehmen ABB und Samsung noch weitere Partner beteiligt. So sind Lösungen der skandinavischen Wohnungsbaugesellschaft OBOS und Clean Watts, ein portugiesisches Unternehmen für saubere Energie, vertreten. Ebenfalls Partner sind SMA, ein Weltmarktführer für Solar- und Speichersysteme und Anbieter von intelligenten Energiemanagement- und E-Ladelösungen sowie Three Sweden, ein globaler Mobilfunknetzbetreiber, der den Standort mit 5G versorgt.

Die Brobyholm-Gemeinde wird 500 überwiegend zum Verkauf stehende Einfamilienhäuser umfassen, von denen einige zur Vermietung vorgesehen sind. Eine künftige Erweiterung des Geländes auf bis zu 2000 Häuser ist möglich. Die Bewohner können mit niedrigeren Energierechnungen und einer besseren Nachhaltigkeitsbilanz rechnen. Möglich macht dies die Konnektivität der installierten Technologie in den Häusern. Dank offener Systeme, der Anwendung von Industriestandards und der Zusammenarbeit von Anbietern konnte ein hohes Maß an Intelligenz integriert werden. Es ist ein Smart-Home-Projekt, das vollständig interoperabel agiert.

Die Häuser in Brobyholm werden die ersten sein, die über ein gemeinsames System von ABB-free@home® und Samsung SmartThings auf eine ganzheitliche Smart-Home-Lösung zugreifen können, um eine reibungslose Verwaltung ihrer Haushalte zu gewährleisten. Alle Smart-Home-Produkte und -Geräte werden nahtlos und sicher über die Samsung SmartThings-App oder direkt über das Gerät verbunden. Bei der gemeinsamen Nutzung von Energie werden die wichtigsten elektrischen Anlagen wie Ladestationen für Elektrofahrzeuge und Solarwechselrichter in der Gemeinde synchronisiert, um die Energienutzung durch Lastmanagement zu optimieren. Die intelligenten Geräte von Samsung, wie Wärmepumpen, Waschmaschinen und Geschirrspüler, können so programmiert werden, dass sie dann betrieben werden, wenn die Stromtarife am günstigsten sind und die Solarenergiespeicher ausreichend gefüllt sind. Die Sonnenkollektoren auf jedem Haus laden die Speicherbatterien für die gesamte Gemeinde auf. Auch wird in den Häusern ein effizientes Energiemanagementsystem eingebaut. Dieses misst den Energieverbrauch, passt die Innenbeleuchtung automatisch an die Dunkelheit im Freien an und optimiert Kühl- und Heizsysteme in Abhängigkeit von den Außentemperaturen oder der Sonneneinstrahlung. 

alles-elektrisch

Zukunft der Energie: Aktuelle Nachrichten und Trends

Wir sind die Nachrichtenplattform für alle Themen rund um die Energiewende, innovative Stromlösungen und erneuerbare Energien. Mit aktuellen Inhalten und spannenden Projekten begleiten wir Euch auf dem Weg in eine nachhaltige und lebenswerte Zukunft.

Mehr Infos

Roboter im Anschnitt
© Possessed Photography - unsplash.com