E-Wissen

31. März 2024

Energiesparen - mit der Zeitumstellung wohl eher nicht!

Heute Nacht war es wieder so weit: die Uhren wurden eine Stunde vorgestellt und wir haben nun Sommerzeit. Eine vieldiskutierte Frage: Trägt die Umstellung der Uhr zur Energieeinsparung bei?

Uhr Zeitumstellung
© Lukas Blazek - unsplash.com

Im Jahr 1980 wurde die Zeitumstellung aus energiepolitischen Gründen eingeführt. Damals erhoffte man sich eine Energieeinsparung, indem das Tageslicht besser genutzt werden sollte.  Untersuchungen und Studien zur Energieeinsparung durch die Zeitumstellung liefern bis heute keine eindeutigen Ergebnisse. Einige Studien zeigen eine geringe Einsparung, während es sogar Untersuchungen geben soll, die einen Mehrverbrauch festgestellt haben. 

Was uns aber noch mehr bewegt: Die Zeitumstellung bringt viele von uns zweimal im Jahr um den Schlaf. Fakt ist, dass die Umstellung der Uhrzeit um eine Stunde zu einer Verschiebung unseres Schlafrhythmus führt. Der Körper benötigt Zeit, um sich an die neue Zeit anzupassen. In den ersten Tagen nach der Zeitumstellung leiden viele Menschen daher unter Schlafstörungen. 

Vergesst trotzdem nicht Eure Uhren umzustellen. Denn am Montag nach der Zeitumstellung kommen wohl überdurchschnittlich viele Menschen zu spät zur Arbeit!

alles-elektrisch

Zukunft der Energie: Aktuelle Nachrichten und Trends

Wir sind die Nachrichtenplattform für alle Themen rund um die Energiewende, innovative Stromlösungen und erneuerbare Energien. Mit aktuellen Inhalten und spannenden Projekten begleiten wir Euch auf dem Weg in eine nachhaltige und lebenswerte Zukunft.

Mehr Infos

Roboter im Anschnitt
© Possessed Photography - unsplash.com