15. April 2024

Apple erweitert Reparaturmöglichkeiten von iPhones

Apple hat eine Erweiterung der bestehenden Reparaturprozesse angekündigt, die es Kunden und unabhängigen Reparaturanbietern ermöglichen soll, gebrauchte Apple-Teile für die Reparatur zu verwenden. Der neue Service soll im Herbst mit ausgewählten iPhone Modellen starten.

Reparaturservice iPhones Apple
© Apple

Der Service ist so konzipiert, dass der Datenschutz sowie die Sicherheit und der Schutz von Nutzern gewahrt bleiben, während Verbraucherinnen und Verbrauchern  mehr Möglichkeiten geboten werden, die Langlebigkeit der Produkte zu erhöhen und die Auswirkungen einer Reparatur auf die Umwelt zu minimieren. Gebrauchte Apple Originalteile profitieren nun von der vollen Funktionalität und Sicherheit, die durch die ursprüngliche Werkskalibrierung gewährleistet wird, genau wie neue Apple Originalteile.

Der Prozess zur Überprüfung, ob ein Reparaturteil original ist oder nicht, und das Sammeln von Informationen über das Teil — oftmals als "Pairing" bezeichnet — ist entscheidend für die Wahrung des Datenschutzes, der Sicherheit und des Schutzes des iPhone. Teams bei Apple haben in den letzten zwei Jahren daran gearbeitet, die Wiederverwendung von Teilen wie biometrischen Sensoren, die für Face ID oder Touch ID verwendet werden, zu ermöglichen. Ab diesem Herbst wird die Kalibrierung für neue oder gebrauchte Apple Originalteile auf dem Gerät erfolgen, nachdem das Teil installiert wurde. Darüber hinaus werden künftige iPhone Versionen Unterstützung für gebrauchte biometrische Sensoren bieten. Um den Reparaturprozess zu vereinfachen, müssen Kunden und Service Provider bei der Bestellung von Teilen im Self Service Reparatur-Store für Reparaturen ohne Austausch des Logic Boards, nicht mehr die Seriennummer des Geräts angeben.

Apple wird seine beliebte Aktivierungssperre auch auf iPhone Teile ausweiten, um zu verhindern, dass gestohlene iPhones zerlegt werden, um Einzelteile zu nutzen. Die Funktion wurde entwickelt, um iPhone Diebstahl zu begrenzen, indem sie verhindert, dass ein verlorenes oder gestohlenes iPhone reaktiviert wird. Wenn ein in Reparatur befindliches Gerät erkennt, dass ein unterstütztes Teil von einem anderen Gerät mit aktivierter Aktivierungssperre oder aktiviertem „Verloren“ Modus stammt, werden die Kalibrierungsmöglichkeiten für dieses Teil eingeschränkt.

Mit zunehmender Langlebigkeit von Geräten ist es Apple wichtig, dass Zweit- oder Drittbesitzer eines Geräts Zugriff auf die vollständige Teile- und Reparaturhistorie erhalten. Mit dem Teile-und Serviceverlauf, der sich in den Einstellungen von iOS befindet, ist Apple nach eigenen Angaben das einzige Smartphone-Unternehmen das transparent anzeigt, ob das Gerät repariert worden ist und Informationen über die verwendeten Teile liefert. Im Herbst wird Apple den Teile- und Serviceverlauf erweitern, um zusätzlich anzuzeigen, ob es sich bei einem Teil um ein neues oder gebrauchtes Apple Originalteil handelt.

alles-elektrisch

Zukunft der Energie: Aktuelle Nachrichten und Trends

Wir sind die Nachrichtenplattform für alle Themen rund um die Energiewende, innovative Stromlösungen und erneuerbare Energien. Mit aktuellen Inhalten und spannenden Projekten begleiten wir Euch auf dem Weg in eine nachhaltige und lebenswerte Zukunft.

Mehr Infos

Roboter im Anschnitt
© Possessed Photography - unsplash.com