9. Januar 2024

Stadtteil von Vancouver nutzt Wärmenergie aus Abwasser

In False Creek, einem Stadtteil von Vancouver, nutzt man Wärmeenergie aus Abwasser, um Apartments zu heizen.

False Creek, Stadtteil vom Vancouver
© Karl Castillo - unsplash.com

Großes Potential verspricht die Nutzung von Wärme aus Abwasser. Gerade warmes Wasser nutzt man in der Regel nur ein Mal, so beim Duschen und beim Betrieb von Spülmaschine oder Waschmaschine. Die wertvolle Wärmeenergie wird sprichwörtlich "den Abfluss heruntergespült". Das muss aber nicht sein: In False Creek, einem Stadtteil von Vancouver (Kanada), sind große Wärmepumpen im Einsatz, um die Abwärme für die Beheizung von mehr als 6.000 Apartments zu nutzen. 

Wärmeenergie das ganze Jahr 

Das Abwasser wird in der Kanalisation gesammelt und fließt in eine Wärmeübergabestation. Dort wird dem Wasser die Wärme entzogen und einem separaten Nahwärmenetz zugeführt. In einem mehrere Kilometer langen Rohrsystem erreicht das Wasser 44 Gebäude des Distrikts. 

Empfohlener externer Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Sie können Ihre Zustimmung jederzeit wieder zurücknehmen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu unter Datenschutz.

alles-elektrisch

Zukunft der Energie: Aktuelle Nachrichten und Trends

Wir sind die Nachrichtenplattform für alle Themen rund um die Energiewende, innovative Stromlösungen und erneuerbare Energien. Mit aktuellen Inhalten und spannenden Projekten begleiten wir Euch auf dem Weg in eine nachhaltige und lebenswerte Zukunft.

Mehr Infos

Roboter im Anschnitt
© Possessed Photography - unsplash.com