5. Mai 2024

Stiebel Eltron: 100 Jahre voller Energie

Das traditionsreiche Unternehmen Stiebel Eltron wurde genau heute vor 100 Jahren, am 5.Mai 1924, von Dr. Theodor Stiebel gegründet. Mit seinem völlig neuartigen ringförmigen, effizienten und langlebigen Tauchsieder revolutionierte er damals die Warmwasserbereitung.

Energy Campus Stiebel Eltron Holzminden
© Stiebel Eltron

Das runde Jubiläum ist für uns Anlass, einen Blick zurück zu werfen. Als Geschäftsbeginn wird in der Handelsregisterurkunde der 5. Mai 1924 angegeben. In einer 450 Quadratmeter großen Hinterhof-Werkstatt in Berlin lief die Produktion der Ringtauchsieder an. Bereits 1927 produzierte 'ELTRON Dr. Theodor Stiebel' die ersten Kleindurchlauferhitzer mit 1.000 Watt Leistung. 

 

links: Messestand 1982 Hannover Messe, rechts: Dr. Theodor Stiebel @Stiebel Eltron

Die Nutzung von elektrischer Energie im Privathaushalt war zu dieser Zeit jedoch relativ problematisch, da die Leitungsnetze zumeist nur auf geringsten Stromverbrauch ausgelegt waren. Gespräche mit Energieversorgungsunternehmen zeigten, dass vor allem in der Nacht ausreichend Strom zur Verfügung stand und dann die Netze nicht ausgelastet waren. Daher fertigte das junge Unternehmen bereits Anfang der 30er Jahre Warmwasserspeicher, die nachts das Wasser erwärmten. Durchlauf-, Hochdruck- und Kochendwasserspeicher von ELTRON wurden begehrte Investitionsgüter. Diese Geräte steigerten den Warmwasser-Komfort der Haushalte erheblich - war es doch erstmals möglich, sauber und bequem Wasser in größeren Mengen zu erwärmen. Somit war der Grundstock für das innovative Unternehmen Stiebel Eltron gelegt.

Empfohlener externer Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Sie können Ihre Zustimmung jederzeit wieder zurücknehmen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu unter Datenschutz.

Zum Film: Den Spot "Wasserspeicher" inszenierte Charles Wilp. Er war einer der kühnsten Künstler im Nachkriegsdeutschland. und Ikone des Werbefilms. Wilp prägte den Werbeslogan „STIEBEL ELTRON – immer heißes Wasser" Ende der 60er/Anfang der 70er.

Bereits 1976 Wärmepumpen im Programm

In den Jahren danach wuchs das Geräteprogramm stetig an - nicht nur bei Warmwasser. Neue Geschäftsfelder kamen dazu: Wärmespeicher ('Nachtspeicheröfen'), thermische Solar- und später auch Photovoltaikanlagen, Lüftungsgeräte mit Wärmerückgewinnung - und bereits 1976 Wärmepumpen für Heizung, Kühlung und Warmwasser. Der Verkauf und die Dienstleistungen rund um die umweltfreundliche Technologie machen mittlerweile mit Abstand den größten Anteil des Unternehmensumsatzes aus. Heute ist Stiebel Eltron eine international ausgerichtete Unternehmensgruppe und gehört weltweit zu den Markt- und Technologieführern in den Bereichen 'Haustechnik' und 'Erneuerbare Energien'.

alles-elektrisch

Zukunft der Energie: Aktuelle Nachrichten und Trends

Wir sind die Nachrichtenplattform für alle Themen rund um die Energiewende, innovative Stromlösungen und erneuerbare Energien. Mit aktuellen Inhalten und spannenden Projekten begleiten wir Euch auf dem Weg in eine nachhaltige und lebenswerte Zukunft.

Mehr Infos

Roboter im Anschnitt
© Possessed Photography - unsplash.com