5. Juni 2024

Lärmschutzwand: Wärmepumpe – und trotzdem entspannte Nachbarn

Immer mehr Hausbesitzer heizen mit Wärmepumpen. Doch auch moderne Geräte arbeiten nicht lautlos. Und so häufen sich die Klagen gestörter Anwohner. Professionelle Schallschutzwände können Abhilfe schaffen.

Lärmschutzwand Wärmepumpe
© Devaux SA

Der Gesetzgeber fordert und fördert den Einsatz erneuerbarer Energien zum Heizen. Wärmepumpen finden daher zunehmend den Weg in die Gärten der Bürger - und in deren Ohren. Konflikte sind vorprogrammiert. Laut einer Studie des Bundesumweltministeriums fühlten sich im Jahr 2020 bereits mehr als die Hälfte der Befragten durch Nachbarschaftslärm geplagt. Wärmepumpen gelten dabei als "Lärmquelle" mit "besonders hoher Störwirkung" Viele Wärmepumpennutzer wollen die Harmonie mit den Nachbarn gar nicht erst aufs Spiel setzen und suchen präventiv nach Lösungen.

Richtiges Aufstellen, Ausrichten und Einstellen der Geräte, Gummifüße oder Bepflanzungen helfen, die Situation zu entschärfen, reichen aber oft nicht aus. Häufig ist eine optimale Aufstellung vor Ort gar nicht möglich. Manche Aufstellorte verstärken den Schall sogar.

Lärmschutzwand: Geräusche mehr als halbiert

"Unsere Schallschutzwand reduziert Geräusche um bis zu 15 Dezibel", erklärt Jean-Christophe Laporte, Geschäftsführer von Devaux. "Schon eine Reduzierung um 10 dB entspricht einer Halbierung des gefühlten Lärms. Damit hat sich die Situation bei fast allen Kunden deutlich verbessert." Nach langjährigen positiven Erfahrungen in Frankreich ist Devaux seit 2022 auch in Deutschland. aktiv. 

alles-elektrisch

Zukunft der Energie: Aktuelle Nachrichten und Trends

Wir sind die Nachrichtenplattform für alle Themen rund um die Energiewende, innovative Stromlösungen und erneuerbare Energien. Mit aktuellen Inhalten und spannenden Projekten begleiten wir Euch auf dem Weg in eine nachhaltige und lebenswerte Zukunft.

Mehr Infos

Roboter im Anschnitt
© Possessed Photography - unsplash.com