4. Mai 2024

Unbedingt Elektrosicherheit bei Überflutung beachten

Ein heftiges Unwetter mit Starkregen ist vorgestern über den Westen und Südwesten Deutschlands gezogen. Viele Flüsse und Bäche sind über die Ufer getreten, Keller wurden überflutet. Befinden sich in den gefluteten Räumen elektrische Anlagen, ist äußerste Vorsicht geboten.

Überflutung Elektroinstallation
© Matthew - unsplash.com

Wenn der Keller vollläuft, ist schnelles Handeln geboten. Aufgrund des Wassereintritts kann es zu Schäden an der Elektroinstallation kommen. Häufig befinden sich Hausanschlusskasten und Hauptverteiler im Keller.

Sofortmaßnahmen

  1. Schaltet im Sicherungskasten den Hauptstromkreis ab, um Lebensgefahr durch Kurzschlüsse und Stromschläge zu vermeiden. Betretet niemals den Keller, wenn der Strom noch eingeschaltet ist!
  2. Organisiert schnellstmöglich eine Pumpe, um das Wasser aus dem Keller zu pumpen.
  3. Alle im Keller befindlichen Elektrogeräte sollten ausgesteckt und an trockenen Orten aufbewahrt werden. Professionelle Hilfe anfordern: 
  4. Sobald der Keller leergepumpt ist, muss ein qualifizierter Elektro-Fachhandwerker die Elektroinstallation auf Schäden überprüfen und gegebenenfalls instand setzen.
  5. Dokumentiert den Schaden: Fotos und Videos des Schadens können bei der Schadensabwicklung mit der Versicherung hilfreich sein. Informiert eure Versicherung umgehend über den Wasserschaden. 
  6. Um einen erneuten Wassereinbruch zu verhindern, solltet ihr gegebenenfalls bauliche Maßnahmen zum Schutz des Kellers ergreifen. Was einmal passiert, kann wieder passieren!

alles-elektrisch

Zukunft der Energie: Aktuelle Nachrichten und Trends

Wir sind die Nachrichtenplattform für alle Themen rund um die Energiewende, innovative Stromlösungen und erneuerbare Energien. Mit aktuellen Inhalten und spannenden Projekten begleiten wir Euch auf dem Weg in eine nachhaltige und lebenswerte Zukunft.

Mehr Infos

Roboter im Anschnitt
© Possessed Photography - unsplash.com