28. Juni 2024

Jeder fünfte Deutsche besitzt eine Klimaanlage

Knapp jeder fünfte Deutsche kühlt seine eigenen vier Wände bereits mit einer Klimaanlage - laut dem Vergleichsportal Verivox stellt dies gegenüber dem Vorjahr ein Wachstum um sechs Prozentpunkte dar. Die Kosten für den Betrieb variieren je nach Klimagerät aber stark.

Klimaanlage
© Vaillant

Laut der Umfrage unter 1.023 Personen zwischen 18 und 79 Jahren nutzen gut zwei Drittel der Klimaanlagen-Nutzer ein mobiles Gerät (Monoblock), bei dem die warme Raumluft über einen Abluftschlauch durch das Fenster nach draußen geführt wird. Ein Drittel hat eine fest verbaute Klimaanlage (Split-Gerät) installiert, bei der Ventilator und Kompressor außen montiert sind.

Gewaltige Kostendifferenz

Die hohen Anschaffungs- und Betriebskosten halten 49 Prozent von einem Kauf ab. 45 Prozent setzen daher auf eine andere Art der Kühlung, beispielsweise durch Verschattung oder Ventilatoren sowie ein ohnehin gutes Raumklima (38 Prozent). Dass Klimaanlagen umweltschädlich sind, spielt hingegen eine untergeordnete Rolle (23 Prozent). Bei jedem Zehnten (elf Prozent) verbietet der Vermieter die Installation einer Klimaanlage.

Verivox hat sich die Kosten genauer angesehen: So schlagen fest verbaute Klimaanlagen zwar oft über 2.000 Euro zu Buche und müssen von Fachleuten installiert werden. Dafür seien die jährlichen Stromkosten aber vergleichsweise niedrig - je nach Gerät zwischen 35 und 50 Euro pro Jahr. Monoblöcke seien ab 200 Euro zu haben. Dafür kühlen sie laut der Studie aber weniger gut und hätten höhere Betriebskosten - jährliche Stromkosten zwischen 75 und 250 Euro.

alles-elektrisch

Zukunft der Energie: Aktuelle Nachrichten und Trends

Wir sind die Nachrichtenplattform für alle Themen rund um die Energiewende, innovative Stromlösungen und erneuerbare Energien. Mit aktuellen Inhalten und spannenden Projekten begleiten wir Euch auf dem Weg in eine nachhaltige und lebenswerte Zukunft.

Mehr Infos

Roboter im Anschnitt
© Possessed Photography - unsplash.com