9. Januar 2024

Sachsen-Anhalt stellt 115 Mio. € für „Zukunftsenergien“ bereit

Das Energieministerium im Bundesland Sachsen-Anhalt startet aktuell das neue Förderprogramm „Sachsen-Anhalt ZUKUNFTSENERGIEN“, mit dem Investitionen privater und öffentlicher Unternehmen in die intelligente Kopplung der Energiesektoren Strom, Gas und Wärme unterstützt werden sollen.

Solarpanels auf Wiese
© Red Zeppelin - unsplash.com

Energieminister Prof. Dr. Armin Willingmann betont: „Im Stromsektor ist die Energiewende auch in Sachsen-Anhalt gut vorangekommen: Im Land werden heute gut 62 Prozent des Stroms klimaneutral erzeugt, damit gehören wir zu den Vorreitern in Deutschland. In anderen Bereichen gibt es jedoch deutlich mehr Luft nach oben. Deshalb setzen wir mit dem neuen Förderprogramm starke Impulse für Investitionen in die Sektorenkopplung, um auch andere Energiebereiche fit für eine klimafreundliche Zukunft zu machen und dabei insbesondere den Strukturwandel in der Braunkohleregion voranzubringen.“

Das neue Förderprogramm zur Sektorenkopplung umfasst zwei Bausteine: Einer wird aus dem „Europäischen Fonds für regionale Entwicklung“ (EFRE) finanziert, der andere aus dem „Fonds für einen gerechten Übergang“ („Just Transition Fund“, kurz „JTF“). Der JTF unterstützt Gebiete, die am stärksten vom Übergang zur Klimaneutralität der Europäischen Union bis 2050 betroffen sind. Dazu gehört die Strukturwandelregion „Mitteldeutsches Revier Sachsen-Anhalt“ mit den Landkreisen Mansfeld-Südharz und Anhalt-Bitterfeld, dem Burgenlandkreis, dem Saalekreis und der Stadt Halle (Saale).

alles-elektrisch

Zukunft der Energie: Aktuelle Nachrichten und Trends

Wir sind die Nachrichtenplattform für alle Themen rund um die Energiewende, innovative Stromlösungen und erneuerbare Energien. Mit aktuellen Inhalten und spannenden Projekten begleiten wir Euch auf dem Weg in eine nachhaltige und lebenswerte Zukunft.

Mehr Infos

Roboter im Anschnitt
© Possessed Photography - unsplash.com