2. Juli 2024

Großes Potenzial für Mieterstrom in Deutschland

Insbesondere auf Dächern von Mehrfamilienhäusern werden zu wenige PV-Anlagen installiert. Ein Hemmnis stellen die Regelungen zum Mieterstrom dar. Das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) beschreibt in einem Kurzbericht die aktuelle Situation und mahnt Reformen an.

PV-Anlage auf Dach
© Raze Solar

Funktionsweise des Mieterstroms

Unter Mieterstrom versteht man die Bereitstellung von Strom für Mieter oder auch Selbstnutzer in einem Mehrparteienhaus, einer Wohnanlage oder einem Wohnquartier, der in unmittelbarer räumlicher Nähe produziert und nicht über die öffentlichen Netze geleitet wird. Dieser Strom wird meistens mit Photovoltaikanlagen auf dem Dach des Gebäudes erzeugt. Das Mieterstrommodell ermöglicht es Mietern, ihren Strom direkt vom Vermieter zu beziehen. Seit dem Jahr 2017 wird Mieterstrom durch das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) gefördert. Mit dem EEG 2023 wurden wichtige Verbesserungen verabschiedet – die Obergrenze für die maximale installierte Leistung wurde von 100 kWp auf 1000 kWp angehoben, was für bis zu ca. 350 Wohneinheiten reicht.

Ausbau in Mehrfamilienhäusern kommt kaum voran

2023 wurde ein Rekordzubau an Photovoltaik-Leistung erreicht. Trotz ist es noch ein weiter Weg zur Erreichung der Klimaschutzziele bis 2030. Auf neu errichteten Gebäuden gilt in etlichen Bundesländern bereits eine Solardachpflicht für Nichtwohngebäude, zunehmend auch für Wohngebäude, bundesweit soll laut Koalitionsvertrag jede geeignete Dachfläche für Solarenergie genutzt werden. Der große Hebel liegt aber nicht im Neubau, sondern im Bestand. Hier hat der Ausbau auf Dächern von Ein- und Zweifamilienhäusern, die in der Regel von den Eigentümern selbst bewohnt werden, in den letzten Jahren an Dynamik gewonnen, insbesondere in Süddeutschland. Bei Mehrfamilienhäusern im Geschosswohnungsbau kommt der Ausbau hingegen kaum voran, was vor allem an divergierenden Eigentümer- und Mieterinteressen liegt, die durch die jetzigen Regelungen des Mieterstroms kaum zusammengebracht werden können.

Das Institut der deutschen Wirtschaft in Köln sieht großes Potential beim Mieterstrom. Hemmnisse, Marktpotential und notwendige Reformen beschreibt der aktuelle IW-Kurzbericht.

alles-elektrisch

Zukunft der Energie: Aktuelle Nachrichten und Trends

Wir sind die Nachrichtenplattform für alle Themen rund um die Energiewende, innovative Stromlösungen und erneuerbare Energien. Mit aktuellen Inhalten und spannenden Projekten begleiten wir Euch auf dem Weg in eine nachhaltige und lebenswerte Zukunft.

Mehr Infos

Roboter im Anschnitt
© Possessed Photography - unsplash.com