14. Februar 2024

Futuristisches Gezeitenkraftwerk liefert Strom für die Färöer-Inseln

Die Färöer-Inseln können jetzt auf eine neue Energiequelle zurück­grei­fen. Vor der Küste wurde jetzt das erste Gezeitenkraftwerk von Minesto installiert.

Gezeitenkraftwerk
© Minesto

Das System namens "Dragon" sieht aus wie ein futuristisches Flugzeug mit einem Propeller und wird am Meeresgrund verankert. Der "Dragon" beschreibt, aufgrund der Bewegungen des Gezeitenstroms Bahnen in der Form einer Acht. Das vorbeiströmende Wasser versetzt die Turbine in Rotation, die wiederum einen Generator antreibt. Entwickelt wurde das System vom schwedischen Unternehmen Minesto, einer Ausgründung des Saab-Konzerns.

Der Dragon12 ist Minestos erstes Gezeitenkraftwerk im Megawattbereich, hat eine Spannweite von 12 Metern und wiegt 28 Tonnen. Die Turbine hat einen Durchmesser von 3,5 Metern. Der Generator hat eine Leistung von 1,2 Megawatt.

Empfohlener externer Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Sie können Ihre Zustimmung jederzeit wieder zurücknehmen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu unter Datenschutz.

alles-elektrisch

Zukunft der Energie: Aktuelle Nachrichten und Trends

Wir sind die Nachrichtenplattform für alle Themen rund um die Energiewende, innovative Stromlösungen und erneuerbare Energien. Mit aktuellen Inhalten und spannenden Projekten begleiten wir Euch auf dem Weg in eine nachhaltige und lebenswerte Zukunft.

Mehr Infos

Roboter im Anschnitt
© Possessed Photography - unsplash.com