21. April 2024

Electrolux Group veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht

Wichtige Meilensteine für die Electrolux Group im Bereich Nachhaltigkeit: 97 Prozent ihrer Produkte mit Kältemittel wurden bis Ende 2023 auf Gase mit niedrigem Treibhauspotenzial umgestellt. Außerdem wurden im Jahr 2023 60 Prozent der in den Betrieben verwendeten Energie aus erneuerbaren Quellen bezogen.

Küche
© Electrolux

Anfang 2024 wurde das zweite wissenschaftsbasierte Klimaziel der Electrolux Group von der Science-Based-Targets-Initiative genehmigt, nachdem das erste Ziel – die Reduktion der Treibhausgasemissionen im direkten und indirekten Produktionsbetrieb um 80 Prozent – drei Jahre früher als geplant erreicht wurde. Das neue Ziel sieht vor, die direkten und indirekten produktionsbedingten CO2-Emissionen des Unternehmens (Scope 1 und 2) zwischen 2021 und 2030 um 85 Prozent zu reduzieren und die absoluten Scope-3-CO2-Emissionen (Nutzung von verkauften Produkten, Materialien, Produkttransport und Geschäftsreisen) um 42 Prozent zu senken. 

Elena Breda, Electrolux
© Electrolux

»Unsere Erfolge im Nachhaltigkeitsbereich im vergangenen Jahr und unser neues, wissenschaftsbasiertes Klimaziel für 2024 zeigen, dass wir gemeinsam weiterhin ein besseres Unternehmen aufbauen, bessere Lösungen schaffen und ein besseres Leben ermöglichen.«

Elena Breda, Chief Technology & Sustainability Officer

Dieses Ziel steht im Einklang mit dem Pariser Abkommen, das darauf abzielt, den durchschnittlichen globalen Temperaturanstieg in diesem Jahrhundert auf 1,5 °C zu begrenzen, um so die gravierendsten Auswirkungen des Klimawandels zu verhindern. 

alles-elektrisch

Zukunft der Energie: Aktuelle Nachrichten und Trends

Wir sind die Nachrichtenplattform für alle Themen rund um die Energiewende, innovative Stromlösungen und erneuerbare Energien. Mit aktuellen Inhalten und spannenden Projekten begleiten wir Euch auf dem Weg in eine nachhaltige und lebenswerte Zukunft.

Mehr Infos

Roboter im Anschnitt
© Possessed Photography - unsplash.com