18. April 2024

Versiegelte Flächen nachhaltig nutzen für PV-Carports

PV-Carports ermöglichen Stromerzeugung durch Sonnenenergie und direkte Abgabe an parkende E-Autos oder Einspeisung ins öffentliche Stromnetz. Das System bietet vielfältige Einsatzmöglichkeiten für Supermärkte, Freizeitparks, öffentliche Einrichtungen, Industrieanlagen und Gewerbebetriebe

Solarcarport
© Heinrich Meyer-Werke

Die Sommer in unseren Städten werden immer heißer. Das ist vor allem auf die steigende Flächenversiegelung zurückzuführen. Besonders für Parkraum werden Unmengen an Flächen betoniert: Schätzungen gehen von mehr als 160 Millionen öffentlichen Stellplätzen in Deutschland aus. Diese Flächen verstärken nicht nur das städtische Hitzeinselphänomen und machen Wasserverdunsten unmöglich, sondern bieten auch keinen Raum für Pflanzen, die die Luft von CO2 reinigen.

Der Rückbau von betonierten Flächen, die Förderung des ÖPNV, der Ausbau von Radwegen und weniger Pkw-Verkehr auf unseren Straßen müssen die langfristigen und ambitionierten Ziele sein. Doch was kann schon heute geschehen? Eine Frage, die sich auch die Heinrich Meyer-Werke stellte. Das familiengeführte Unternehmen aus Munster entwickelte unter der Marke HM Carports eine vor allem für Unternehmen und Einrichtungen mit großen Parkflächen geeignete Lösung.

Nachhaltige Energiegewinnung auf versiegelten Parkflächen

Die Photovoltaik-Carportanlagen von HM Carports in massiver Holzbauweise erzeugen durch Sonnenlicht Strom, der sowohl vor Ort direkt durch eine Wallbox an Elektrofahrzeuge abgegeben als auch ins öffentliche Netz eingespeist werden kann. Die Integration von Wallboxen macht die Carports zu Schlüsselelementen einer zukünftigen flächendeckenden Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge. Das Einspeisen der Energie ins Stromnetz führt zu einem wachsenden Anteil von grünem Strom am bundesweiten Strommix. Durch den Einsatz der PV-Carportanlagen können die eigenen Stromkosten zudem gesenkt werden. Basierend auf einer Berechnung mit 285 Stellplätzen beträgt die Amortisationszeit einer Anlage sieben Jahre, und nach 25 Jahren ist mit einem Gewinn von rund 4,6 Millionen Euro aus Stromeigenverbrauch zu rechnen. Nicht zuletzt bietet der Einsatz der PV-Carportlösungen den jeweiligen Unternehmen und Einrichtungen die Möglichkeit, öffentlichkeitswirksam aktiver Bestandteil der Mobilitäts- und Energiewende zu werden.

Die Einsatzmöglichkeiten der PV-Carportanlagen von HM Carport sind ausgesprochen vielseitig und reichen von Supermärkten und Freizeitparks über öffentliche Einrichtungen bis hin zu Industrieanlagen und Gewerbebetrieben.

alles-elektrisch

Zukunft der Energie: Aktuelle Nachrichten und Trends

Wir sind die Nachrichtenplattform für alle Themen rund um die Energiewende, innovative Stromlösungen und erneuerbare Energien. Mit aktuellen Inhalten und spannenden Projekten begleiten wir Euch auf dem Weg in eine nachhaltige und lebenswerte Zukunft.

Mehr Infos

Roboter im Anschnitt
© Possessed Photography - unsplash.com