23. Mai 2024

Peugeot und Vay erproben „Teledriving“-Technologie für Lieferdienste

Peugeot und das deutsche Start-up Vay arbeiten laut CNBC an einer innovativen Lösung, die autonome Lieferfahrzeuge überflüssig machen könnte: Teledriving.

Elektroauto Autonomes Fahren
© Vay

Beim Teledriving steuern menschliche Operatoren die Fahrzeuge aus der Ferne mithilfe von Live-Kamerabildern und Sensordaten. Im Gegensatz zu selbstfahrenden Autos, die eigenständig navigieren, soll Teledriving die Flexibilität und Präzision menschlicher Kontrolle bieten, besonders in komplexen oder unvorhersehbaren Umgebungen.

Vorteil: Teledriving sollte günstiger sein als autonome Fahrzeuge, da keine teure Sensorik und komplexe KI-Software benötigt wird. Peugeot sieht hier großes Potenzial für Teledriving in Lieferdiensten, insbesondere für die "Last-Mile"-Zustellung in urbanen Gebieten. Die Technologie könnte auch für andere Anwendungen wie Shuttleservices genutzt werden. Das Projekt befindet sich derzeit in der Testphase, es ist aber bereits absehbar, dass Teledriving die Transportbranche nachhaltig verändern könnte.

Empfohlener externer Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Sie können Ihre Zustimmung jederzeit wieder zurücknehmen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu unter Datenschutz.

alles-elektrisch

Zukunft der Energie: Aktuelle Nachrichten und Trends

Wir sind die Nachrichtenplattform für alle Themen rund um die Energiewende, innovative Stromlösungen und erneuerbare Energien. Mit aktuellen Inhalten und spannenden Projekten begleiten wir Euch auf dem Weg in eine nachhaltige und lebenswerte Zukunft.

Mehr Infos

Roboter im Anschnitt
© Possessed Photography - unsplash.com