19. März 2024

LOGPAY führt neue Ladetarife mit Einheitspreisen ein

Die drei neuen Tarifoptionen sollen beim E-Laden Transparenz und mehr Flexibilität bieten. Jeder Kunde kann den Tarif wählen, der am besten zu seinen individuellen Ladebedürfnissen passt.

Tarife Aufladung Elektromobilität
© LOGPAY

LOGPAY, eine  Tochter der Volkswagen Financial Services AG, führt ein neues Preismodell für die Charge&Fuel Ladetarife ein. Nutzer der Charge&Fuel Card sollen von transparenten Preiskonditionen und somit maximaler Tarifvielfalt und mehr Planungssicherheit profitieren. Die Charge&Fuel Card ermöglicht es Fahrern von Elektro- oder Plug-in-Hybridfahrzeugen, europaweit flächendeckend an über 600.000 Ladestationen zu laden. LOGPAY optimiert nun das Angebot und passt die Konditionen der Ladetarife zum Vorteil seiner Kunden an. Das überarbeitete Preismodell bietet die Auswahl zwischen drei Ladetarifen.

Mit dem Tarif FLEX können Fahrer wie bisher selbst in der Charge&Fuel App die günstigsten Ladepunkte auswählen, z.B. Ladepunkte mit besonders niedrigem Strompreis oder ohne zusätzliche Blockiergebühr. Der neue ADVANCED-Tarif bietet deutschlandweit AC- und DC- Einheitspreise bei reduzierten Blockiergebühren, die an allen Ladepunkten identisch sind. Mit dem Tarif PRO können Fahrer alle Vorteile des ADVANCED-Tarifs, kombiniert mit einem günstigen IONITY-Paket nutzen. Die richtige Wahl für Vielfahrer, die oftmals unterwegs schnell und günstig laden möchten.

Alle Tarife sind monatlich kündbar. Das bietet bei Bedarf die Möglichkeit zu einem schnellen Wechsel zwischen den Tarifoptionen, um den wechselnden Bedürfnissen gerecht zu werden.

alles-elektrisch

Zukunft der Energie: Aktuelle Nachrichten und Trends

Wir sind die Nachrichtenplattform für alle Themen rund um die Energiewende, innovative Stromlösungen und erneuerbare Energien. Mit aktuellen Inhalten und spannenden Projekten begleiten wir Euch auf dem Weg in eine nachhaltige und lebenswerte Zukunft.

Mehr Infos

Roboter im Anschnitt
© Possessed Photography - unsplash.com