11. März 2024

IKEA baut Ladeinfrastruktur in Einrichtungshäusern aus

Eines der größten und leistungsstärksten Ladenetze im deutschen Einzelhandel soll bis 2028 entstehen. IKEA wird die Ladeinfrastruktur an allen 54 Einrichtungshäusern in Deutschland und weiteren Standorten gemeinsam mit dem Partner Mer ausbauen.

IKEA Mer Aufbau Ladeinfrastruktur
© Mer Germany

IKEA möchte einen relevanten Beitrag dazu leisten, dass sich die Elektromobilität noch schneller und stärker in Deutschland durchsetzt. Voraussichtlich ab Anfang 2025 sollen die ersten neuen Ladepunkte bereit sein. Sie werden mit 100 Prozent Ökostrom betrieben und haben das Potenzial, jährlich rund 71.000 Tonnen CO2 einzusparen.
Das entspricht den Emissionen von 395.000.000 gefahrenen Kilometern mit einem Dieselfahrzeug – die Strecke München Stockholm ließe sich so 247.000-mal zurücklegen. IKEA arbeitet dabei mit Mer zusammen, einem führenden Anbieter für Ladelösungen. 

Vielfältige Angebote für emissionsfreie Mobilität von IKEA

Der umfangreiche Ausbau der Ladeinfrastruktur ist nur ein Teil des Engagements von IKEA im Bereich Mobilität: So plant IKEA, bis Ende des Geschäftsjahres 2025 lokal emissionsfreie Lieferfahrzeuge für Speditionslieferungen auf der letzten Meile einzusetzen. Auch die Emissionen durch Mitarbeiter- und Kundenmobilität sollen reduziert werden: Bis 2030 möchten wir diese halbieren. Die nun angestoßene Bereitstellung einer adäquaten Ladeinfrastruktur an unseren Standorten ist die Voraussetzung zur Erreichung dieser Ziele.

Die schlechte Nachricht für IKEA-Kunden: Mit dem Ausbau des Ladenetzes will IKEA auch sein Angebot für Gratisstrom einstellen.

alles-elektrisch

Zukunft der Energie: Aktuelle Nachrichten und Trends

Wir sind die Nachrichtenplattform für alle Themen rund um die Energiewende, innovative Stromlösungen und erneuerbare Energien. Mit aktuellen Inhalten und spannenden Projekten begleiten wir Euch auf dem Weg in eine nachhaltige und lebenswerte Zukunft.

Mehr Infos

Roboter im Anschnitt
© Possessed Photography - unsplash.com