20. Juni 2024

Ferraris erster Stromer soll 2025 kommen

Nun ist es auch bei Ferrari soweit: Der Hersteller von Luxussportwagen soll laut einem Bericht der Nachrichtenagentur Reuter nächstes Jahr sein erstes Elektro-Fahrzeug auf den Markt bringen.

Ferrari
© Martin Kattler - unsplash.com

Die italienische Marke, die für ihre PS-starken Benzinmotoren bekannt ist, hat angekündigt, Ende nächsten Jahres ein Elektroauto auf den Markt zu bringen. Ferraris erstes Elektroauto wird nicht preiswert zu haben sein, wie eine mit der Angelegenheit vertraute Quelle Reuters mitteilte. Der italienische Luxusautobauer bereitet sich auf die Eröffnung eines Werks vor, in dem das Modell produziert werden soll, und könnte damit die Produktion der Gruppe um bis zu ein Drittel steigern.

Ferrari zielt mit seinem ersten Elektroauto auf ein hohes Preissegment ab und richtet sich damit an den Markt der Edel-Fans. Das erste E-Auto des Unternehmens soll mindestens 500.000 Euro  kosten. Zum Vergleich: Ein Porsche Taycan ist für rund 100.000 Euro zu haben, ein Ferrari mit herkömmlichen Antrieb "schon" für rund 200.000 Euro. Die Preissetzung zeugt erstens von viel Selbstvertrauen, aber zeigt auch, dass es wohl einen Markt für Luxus-Elektroautos gibt. Wohlhabende Kunden sind anscheinend bereit die aufgerufenen Preise zu zahlen. 

Ferrari Werk
© Ferrari

alles-elektrisch

Zukunft der Energie: Aktuelle Nachrichten und Trends

Wir sind die Nachrichtenplattform für alle Themen rund um die Energiewende, innovative Stromlösungen und erneuerbare Energien. Mit aktuellen Inhalten und spannenden Projekten begleiten wir Euch auf dem Weg in eine nachhaltige und lebenswerte Zukunft.

Mehr Infos

Roboter im Anschnitt
© Possessed Photography - unsplash.com