7. April 2024

Erster EnBW-Schnellladestandort bei GLOBUS in Betrieb

Gemeinsam mit der EnBW bauen die GLOBUS Markthallen ihre Ladeinfrastruktur aus. In den kommenden Monaten sollen rund 50 solcher EnBW-Schnellladestandorte bei GLOBUS entstehen.

Ladestation EnBW Globus
© EnBW/Endre Dulic

Am 4. April 2024, ging der erste EnBW-Schnellladestandort bei GLOBUS in Limburg in Betrieb. Dort stehen jetzt 16 Schnellladepunkte der EnBW zur Verfügung. 

Zusammenarbeit erweitert deutsches Schnellladenetz um vier Prozent

Gemeinsam mit der EnBW (und dem zweiten Partner Tesla) errichtet GLOBUS bis zum Jahresende an rund 50 Markthallen-Standorten Ladeparks. „Wir eröffnen damit für viele Kundinnen und Kunden die Chance elektrisch zu fahren, ohne zuhause eine Lademöglichkeit zu haben“, berichtet Nils Behrens, Leiter Tanken & Waschen, der das Projekt bei GLOBUS betreut. Mit den mehr als 800 High Power Charging-Ladepunkten (HPC) erhöht sich der bundesweite Bestand an Schnellladepunkten im ersten Schritt um über vier Prozent. Im Endausbau wird GLOBUS bis zu 5.000 Ladeplätze anbieten.

Pro Standort stehen zukünftig in der Regel bereits zum Start der Ladeparks mehr als 12 Ladepunkte mit einer Ladeleistung von bis zu 400 Kilowatt bereit (in Limburg bis zu 300 kW). Bezahlt werden kann über alle gängigen Zahlarten, wie beispielsweise über die EnBW mobility+-App, Ladekarte oder das automatische Starten des Ladevorgangs mit AutoCharge sowie viele andere Ladekarten.

alles-elektrisch

Zukunft der Energie: Aktuelle Nachrichten und Trends

Wir sind die Nachrichtenplattform für alle Themen rund um die Energiewende, innovative Stromlösungen und erneuerbare Energien. Mit aktuellen Inhalten und spannenden Projekten begleiten wir Euch auf dem Weg in eine nachhaltige und lebenswerte Zukunft.

Mehr Infos

Roboter im Anschnitt
© Possessed Photography - unsplash.com